Schulprogramm

Leitgedanken

Grundschule Langenalb ... bei uns bewegt sich was!

An unserer Schule fühlen sich alle wohl - Kinder, Eltern und Lehrkräfte.

Jedes Kind wird bestmöglich individuell gefördert und gefordert.

 

Schulprofil

Schwerpunkt unseres Profils:

- Lesende Schule

- Schule mit bewegungserzieherischem Schwerpunkt

- Arbeiten mit dem Computer

Lesen

Lesen ist eine der Basiskompetenzen, welche wir in der Grundschule Langenalb vermitteln. Es bildet die Grundlage für viele Bereiche des Lernens und des späteren Lebens. Daher stehen das sinnerfassende Lesen sowie das betonte Vorlesen besonders im Vordergrund vieler Unterrichtsphasen.

Um das Lesen der Kinder zu fordern und zu fördern, haben wir folgende Schwerpunkte:

- Verlässliche Lesezeit

- Buchpräsentation Kl. 2-4

- Frederick-Tag (Lesetag Baden-Württemberg)

- Ohrenspitzer-Projekt Kl. 3-4

- Projekt "Schule trifft Zeitung" in Kl. 4

- Antolin (Internetprogramm zur Förderung des Leseverständnisses)

- Eine Schulbibliothek, die von Eltern betreut wird

- Regelmäßige Autorenbesuche

Bewegung

Um den gesellschaftlichen Veränderungen Rechnung zu tragen, ist eine vielfältige Förderung von Bewegung ein wichtiger Bestandteil unseres Schullebens. Nebem dem regulären Unterricht im Fächerverbund "Bewegung, Spiel und Sport" gestalten wir mit den Kindern ein "bewegtes Schulleben":

- Rhytmisierter Schulvormittag

- Zwei große Bewegungspausen

- Bewegunsanlässe in den Pausen

- Bewegungspausen im Unterricht

- Bewegtes Lernen in allen Fächern

- Ein Schulgelände, das viele Bewegungsmöglichkeiten bietet

- Spiel- und Sportgeräte für die Pausen

- Schwimmunterricht in Kl. 3-4

- Bundesjugendspiele Leichtathletik

- Teilnahme am Straubenhardter Panoramalauf

- viele, weitere, wechselnde Angebote wie Skipping Heart, Rugby, Handball, Fußball,  ...

- Behindertensport trifft Schule

- Unsere Schule ist fit4future ( wissenschaftlich begleitestes Programm zu Bewegung, Ernährung,Brainfitness, Verhältnisprävention)

Arbeiten mit dem Computer

Im Zeitalter des Computers ist eine Beherrschung dieses Gerätes und ein sinnvoller Gebrauch unerlässlich. Der Computer dient als Arbeitsmittel und zur Recherche im Internet. Die Schülerinnen und Schüler lernen, sich dieses Arbeits- und Auskunftsmittel auf angemessene Weise zu bedienen.

In unserer Computernische sowie in den Klassenzimmern stehen den Kindern PCs zur Verfügung. Neben den herkömmlichen Anwenderprogrammen nutzen wir auch gezielt Lernprogramme z.B. zur Förderung und Forderung der Rechtschreibung, des Leseverständnisses sowie für Übungsaufgaben in Mathematik und Deutsch.